Was ist die Pfadi?

Man kennt uns wegen unseren typischen Hemden und der Pfadikravatte, vielleicht auch aus den Medien. Doch was sind wir? Zu erklären was Pfadi ist, fällt fast jedem Pfadfinder schwer. "Pfadi ist, Spass zu haben", "Pfadi ist, in der Natur zu sein", "Pfadi ist, etwas zu erleben", "Pfadi ist, Neues zu erlernen", "Pfadi ist, Herausforderungen zu meistern", "Pfadi ist, Freundschaften zu bilden". Auf den Punkt gebracht sind wir eine Jugendorganisation, die den Kindern und Jugendlichen einen Ausgleich zum Alltag, viele Erlebnisse, tolle Lager und noch viel mehr bietet.
Untalentierte Kinder gibt es bei uns nicht! Jeder wird gefördert. Es treffen sich Leute mit ganz unterschiedlichen Stärken und Interessen, wodurch der Pfadibetrieb sehr vielseitig wird. Dank unserem breiten Aktivitätsbereich kommen auch bei jedem seine Stärken zum Ausdruck.
Da es immer wieder kantonale, nationale oder gar internationale Treffen gibt, bildet sich über die Jahre ein weit gesponnenes Netz von Freundschaften und Bekanntschaften.

Weshalb Pfadi?

Die Wahl der Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Jugendliche ist heute wegen der grossen Zahl der Sport- und Freizeitangeboten sehr schwierig. Die Frage taucht auf: Wieso soll ich meine Kinder genau in die Pfadi schicken? Von was unterscheidet sie sich von anderen Freizeitangeboten?
Die Pfadi ist sehr offen. Im Gegensatz zu einem Sportverein haben wir eine breite Palette. Wir können sowohl jeden Sport sowie gemütliche Abende und noch weitere Aktivitäten tun. Der Pfadi sind also fast keine Grenzen gesetzt. Keineswegs wollen wir Propaganda machen, dass man nur in der Pfadi sein soll. Neben der Pfadi hat man für viele Sportarten noch genug Zeit. Wegen unserer Winterpause haben zum Beispiel angefressene Skifahrer noch genug Möglichkeit ihrem Interesse nachzugehen.

Einige Zahlen und Fakten

Die Pfadi ist mit rund 45'000 Mitgliedern die grösste Jugendorganisation der Schweiz. Es gibt 23 Kantonalverbände, die sich aus regionalen und lokalen Abteilungen zusammensetzen. Die Pfadi Rhätikon Schiers ist sowohl für Mädchen wie auch für Knaben offen. Sie ist in vier verschiedene Stufen gegliedert, sodass Kinder, Jugendliche und sogar junge Erwachsene teilnehmen können. Die Pfadfinder wurden in England mit der englischen Übersetzung "Scouts" gegründet.

Teilnahme

Du möchtest gerne mal die Pfadi erleben, und weisst nicht, wo du suchen sollst? Am besten schaust du, wo es in der Nähe deines Wohnortes eine Pfadi gibt. Falls du nichts findest, kannst du auch mal unter www.scout.ch nachschauen. Falls du in der Nähe von Schiers wohnst, bist du herzlich bei uns eingeladen. Natürlich kannst du deine Kollegen/, oder deine Kolleginnen mitbringen. Genauere Infos zum Alter findest du unter Stufen. Wir organisieren jedes Jahr eine spezielle Werbeübung, doch wenn du die verpasst, kannst du auch mal während des Jahres reinschauen.

Geschichte

Der im Februar 1857 in London geborene Robert Stephenson Smyth Baden-Powell erfand als Kind die Pfadi, ohne das wirklich zu merken. Später wurde er auch Bi-Pi genannt, weil seine Initialen BP englisch so ausgesprochen werden.
Er war sehr kreativ und verbrachte seine Freizeit gerne in der Natur. Er machte dann Streifzüge durch ihm unbekannte Wälder und Gebiete, und begeisterte so viele Kameraden, auch merkte er, dass die Natur für viele sehr wichtig ist, und einem sehr viel liefern kann.
Er machte dann eine Ausbildung als Leutnant in der English Army, was ihm auch häufiges Herumreisen und Aufenthalte an ihm unbekannten Orten ermöglichte. Seine Talente hatte er als Scout (engl. "Späher, Kundschafter"), da lernte er auch, sich im Gelände zurechtzufinden. Da er auch gut im Zeichnen war, konnte er Geländepläne zeichnen, die ihm in manchen Lagen zur Orientierung halfen.
Berühmt wurde er in England bei der Belagerung von Mafeking in Südafrika. In der mehr als sechs monatigen Belagerung waren über 8000 Menschen mit Bi-Pi in der Stadt eingeschlossen, und wurden von feindlichen Truppen angegriffen, die 2000 Soldaten mehr hatten. Powell konnte dank seiner guten Ausstrahlung und Unterhaltung Zuversicht in seine Truppe bringen, und die Motivation erhalten. So kam es, dass sogar Jugendliche gebraucht wurden, um den übermächtigen Gegner zu überlisten. Erstaunlicherweise brachte die richtig angeleitetete Jugend-Truppe unglaubliche Leistungen hervor. Bi-Pi wendete nach der Machtgewinnung völlig neue Methoden an. Er schaffte den Millitärdrill ab, und setzte vermehrt auf die Förderung und Begeisterung jedes einzelnen. Dies weckte auch grosse Interessen bei den Jugendlichen.
1907 führte Bi-Pi auf einer englischen Insel mit 26 Knaben verschiedener Herkunft ein erstes Lager durch. Also das erste Sommerlager! Weil er grossen Erfolg mit seinem Buch "Pfadfinder" hatte, entstanden immer mehr Pfadfindergruppen. So entschloss er sich eine neuen Zielsetzung anzunehmen: «Am Schluss meiner militärischen Laufbahn machte ich mich dran, die Kriegskunst, welche die Männer lehrt, zu gewinnen, umzuwandeln, in die Kunst, junge Menschen zu lehren, den Frieden zu gewinnen. Pfadfindertum hat nichts gemein mit militärischen Grundsätzen».
Die Begeisterung wuchs immer mehr. Bereits 1909 finden erste Pfadfindertreffen mit 11'000 Teilnehmern statt. Dort tauchten auch einige Mädchen auf, welche Bi-Pi überzeugten auch eine Mädchenbewegung zu starten. Zuerst übernahm deren Leitung seine Schwester, dann seine Frau Olave Soames.
Die Grundidee der Pfadibewegung, dass die Erziehung zum ganzheitlichen Menschen davon abhängt, ob der Einzelne gelernt hat, sich in allen Situationen zurechtzufinden, und dass er die Verantwortung für seine Taten, sein Leben und seine Mitmenschen übernehmen kann, weckte grosses Interesse. Bald entstanden auf der ganzen Welt Pfadigruppen.
Bis zu seinem Tod 1941 unternahm Bi-Pi zahlreiche Reisen, und förderte die Pfadi in allen Dingen, die er tun konnte.

Nächstes Event:
Übertritt
28.10.2017
» mehr

Nächstes Event:
Übertritt
28.10.2017

Nächstes Event:

Ela & Futurakurs
14.10.2017 - 21.10.2017

demnächst...
Lio in 26 Tagen
Spick in 23 Tagen
Bonsai in 19 Tagen
Onda in 18 Tagen
Chronos in 18 Tagen
Intus in 17 Tagen
tgerber in 12 Tagen
Delaya in 11 Tagen
Purzel in 10 Tagen

kürzlich...
Flötä vor 4 Tagen
Wawanuk vor 16 Tagen
Sirga vor 18 Tagen
Felizita vor 25 Tagen
Maverick vor 27 Tagen